cybermob

... eine gesellschaftskritische Auseinandersetzung!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds!
Home
cybermob - Gesellschaft, Politik, Umwelt und Wirtschaft kritisch betrachtet!

Willkommen auf cybermob.info!

 

Der Begriff Mob bezeichnet eine „aufgewiegelte Volksmenge“ und wird aus dem lateinischen „mobilis“ abgeleitet, was für „beweglich“ und „wandelbar“ steht. Da der ursprüngliche Begriff „Mob“ sich umgangssprachlich eher im Bereich der abwertenden bis kriminellen Bezeichnungen wiederfindet, wird hier von mir der Begriff „Mob erweitert.

Mit „Cybermob“ nehme ich zum einen Bezug auf unsere Gesellschaft, die mit dem Glossary Link Web 2.0 lebt und daher das Internet nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ist. Zum Anderen beinhaltet es auch den Begriff Mob, der sich als „aufgewiegelte Volksmenge“ sieht, aber in Hinblick auf „beweglich“ und „wandelbar“! Somit steht der Begriff „Cybermob“ für eine „bewegliche und wandelbare Volksmenge“, die mit dem Status quo unzufrieden ist und seinen Beitrag leisten möchte, diesen Zustand zu ändern!

 

Einige Leser werden sich jetzt denken „… schon wieder eine dieser politikverdrossenen Schreiberlinge, die das Glossary Link Web 2.0 dazu nutzen, ihre Politikverdrossenheit der Öffentlichkeit Preis zu geben!

 

Nun, dieses Urteil stimmt nur zum Teil!

Es stimmt, dass ich mit der derzeitigen politischen und wirtschaftlichen Entwicklung nicht zufrieden bin!

 

Allerdings wurde ich als kritisch denkender Mensch erzogen und somit auch politikinteressiert erzogen. Genau darum habe ich mich jetzt dazu entschlossen diese Plattform, die ursprünglich als Informationsplattform für Cybermobbing (diese Infos findet Ihr nach wie vor unter Cyber-Mobbing) gedacht war, als mein (Überdruck-)Ventil für meine Gedanken zu unseren aktuellen Themen zu verwenden! Ich habe klare Vorstellungen, was in unserer Gesellschaft gerade nicht rund läuft, und ich habe auch Theorien, wie man es besser machen könnte.

 

Diese Gedanken und Ideen werde ich hier Stück für Stück veröffentlichen und mir so Gehör verschaffen – und wer weiß – vielleicht werden auch einige Aspekte meiner Theorien einmal aufgegriffen und verinnerlicht!



Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung

E-Mail Drucken PDF

Nachdem ich nicht im Parlament sitze, wo man ja ohne weiteres auch Beschimpfungen und Mutmaßungen nach Lust und Laune sagen darf, muss ich natürlich ein wesentliches Detail ergänzen!

Für den Fall, dass mir in meinen Berichten und Stellungnahmen einmal ein Name rausrutschen sollte möchte ich hiermit ergänzen:

Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung!

 

Jedoch möchte ich in diesem Zusammenhang auch auf einen sehr gelungenen Blogeintrag auf Kollers Klartext ( Weblog von Andreas Koller, Salzburger Nachrichten) verweisen, der diese Thematik auf den Punkt bringt:

Die Unschuldsvermutung ist obsolet geworden

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 21. September 2011 um 16:10 Uhr
 

Neues Wahlrecht für Österreich

E-Mail Drucken PDF

Heute las ich in der Kronen Zeitung, dass 74% der Österreicher sich nicht für Politik interessieren! Das ist eine schockierende Zahl!

Besonders in Zeiten, wo auf der politischen Bühne sehr viel schief läuft, trägt diese Entwicklung dazu bei, dass sich die Kreislaufspirale immer schneller nach unten dreht!

Gibt es Auswege aus der Politikverdrossenheit?

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. September 2011 um 10:53 Uhr
 

Haben die Demokratien in Österreich ihr Ablaufdatum erreicht?

E-Mail Drucken PDF
Wieder einmal habe ich leidvoll die Sondersitzung des österreichischen Nationalrates zur Telekomaffäre verfolgt ... und auch das unrühmliche Ende. Alle haben behauptet für eine Untersuchung und Aufklärung der Korruptionsvorwürtfe zu sein, aber letztlich wurde, wie erwartet, der Antrag eines Untersuchungs Ausschusses, abgelehnt.
Hier stellt sich die Frage, ob die Demokratie, wie sie in den westlichen Ländern praktiziert wird, nicht bereits an ihre Grenzen gelangt ist!
Die Parteipolitik, wie wir sie kennen, hat in den letzten 150 Jahren systematisch alle Gesellschaftsstrukturen unterwandert.
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. September 2011 um 10:52 Uhr
 


Seite 2 von 2

Gut gesagt...

TEAM means: Together Everyone Achieves More
(unbekannt)

Newsflash

ORF Redakteure steigen auf die Barrikaden

Eine beherzte Aktion der ORF Redakteure gegen die Verpolitisierung des ORF

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Die Banken raten zum Sparbuch

Anlässlich zum Weltspartag hört man, dass Banken zum „sicheren Sparbuch“ raten!

Die Bankenfarce geht demnach ungeniert weiter. Anlässlich zum Weltspartag hörte ich zahlreiche Interviews von Banken, die einhellig das Sparbuch lobten. Auch ich wollte als Vorbild für den Nachwuchs über die, geradezu pervers anmutende, Situation am Bankensektor hinwegtäuschen und dem Nachwuchs zum Sparen raten!

 

Wie erkläre ich einem Kind, dass es bei einer Sparbucheinlage von 10 Euro in 3 Jahren der Bank Geld schuldet?


Foto: © Wilhelmine Wulff / PIXELIO

Bei genauer Betrachtung des Sparbuches geriet ich allerdings in einen ziemlichen Argumentationsnotstand, da (bei unterschiedlichen Banken beobachtet) bei den Sparbüchern plötzlich, dort wo auch die beschämend niedrigen Zinsen angedruckt werden, jetzt auch Jahresgebühren von 5 Euro und manchmal Buchgebühren von 5 Euro stehen.

 

Dabei frage ich mich, wenn ich ein Kind zum Sparen motivieren will, wie erkläre ich, dass wenn es vom Taschengeld 10 Euro auf ein Sparbuch legt, dass es ab dem dritten Jahr bei der Bank de facto Schulden hat, da für 3 Jahre die Bank 3 mal 5 Euro Jahresgebühr einbehält!

 

Jedes Kind, das rechnen kann, wird unschwer erkennen, dass es in diesem Fall besser ist, die 10 Euro in Schokolade zu investieren …

Arthrosetherapie
Arthrosetherapie Tagebuch

14. August 2012: Start der Einnahme der Glucosamin-Chondroitin Kombination; 3x2 Kapseln (morgens-mittags-abends)Glucosamin+Chondroitin+MSM von Pure Encapsulations (das entspricht einer Tagesdosis von 1800mg Chondroitin Sulfat, 1800mg Glucosamin HCl und 1800mg Methylsulfonylmethan). 2x1 Kapsel (morgens-abends) Weihrauch von Pure Encapsulations (das entspricht einer Tagesdosis von 970mg Weihrauch). 1x5ml (mittags) EPA/DHA liquid.

16. August 2012: Punktion des linken Knies aufgrund einer belastungsimplizierten Schwellung. Danach Start einer Hyaluronsäure-Spritzentherapie, mit dem Ziel den Leidensdruck bis zur prognostizierten Wirkung der Therpie zu verringern.

21. August 2012: 2 Injektion der Hyalurntherapie. Bisher wurde (subjektiv) eine verringerte morgendliche Steifigkeit der Kniegelenke festgestellt.